Muriel Rochat Rienth - Blockflöte (Basel)

Home

MURIEL ROCHAT RIENTH, Blockflötistin
Die aus der französischen Schweiz stammende Musikerin kommt aus einer Künstlerfamilie: ihr Urgrossvater war der angesehene Waadtländer Kunstmaler Rodolphe Théophile Bosshard (1889-1960), ihr Grossvater André Bosshard war Soloflötist im Berner Symphonie-Orchester. In Basel geboren, erhielt sie ihre Ausbildung zur Blockflötistin bei Michel Piguet an der Schola Cantorum Basiliensis, der renommierten Hochschule für Alte Musik in Basel, wo sie mit dem Solistendiplom erfolgreich abschloss. Weitere Studien führten sie zu Conrad Steinmann (Basel) und zum "Flanders Recorder Quartett" nach Belgien. Sie spielt regelmässig die grossen Blockflötenkonzerte von Vivaldi, Sammartini, Telemann, Heberle mit verschiedenen Orchestern in der ganzen Schweiz und stösst dabei mit ihrem Spiel bei Presse und Publikum auf grösste Begeisterung. So ist sie in Lausanne, Fribourg, in der Region Zürich, Basel, Luzern, Biel, Jura usw. aufgetreten, unter Dirigenten wie Monica Buckland, Gloria Isabel Ramos Triano, Jean-Louis Dos Ghali.

Seit 2000 leitet sie ihr eigenes Barockensemble, LA TEMPESTA BASEL, mit dem sie im Gründungsjahr den Schweizer ORPHEUS-Preis erhielt. Mit ihrer Formation kann sie auf zahlreiche Konzerte zurückblicken (u.a. in der Tonhalle Zürich, Basel, Luzern, Biel, Fribourg, Lausanne, Genf, Ronda/Spanien, Magnano /Italien), sowie auf Rundfunkaufnahmen von Schweizer Radio DRS und Radio Suisse Romande. Radio DRS 2 widmete dem Ensemble eigens eine Porträtsendung. Mit LA TEMPESTA BASEL hat Muriel Rochat Rienth als Ersteinspielung die Blockflötensonaten und Solokantaten des Händel-Zeitgenossen Johann Christoph Pepusch aufgenommen. Die von der internationalen Fachpresse hoch gelobte CD (u.a. die Höchstwertung "grossartig" vom Rundfunk Berlin-Brandenburg) ist 2009 beim spanischen Alte-Musik-Label Enchiriadis (Madrid) erschienen und wurde von zahlreichen europäischen Rundfunksendern ausgestrahlt.

Als gesuchte Kammermusikerin hat Muriel Rochat Rienth mit Persönlichkeiten der Alten Musik gearbeitet, wie Michel Kiener (Cembalo),Thomas Müller (Horn), Raul Diaz (Naturhorn), wo sie in renommierten Konzertreihen des In- und Auslands (Schweiz, Spanien, Belgien, Italien) aufgetreten ist. Sie pflegt ebenso die zeitgenössische Blockflötenmusik: so hat sie 2008 mit LA TEMPESTA BASEL eine ihr gewidmete Solokantate des österreichischen Komponisten Viktor Fortin in Lausanne uraufgeführt, in einem Konzert, das von Radio Suisse Romande direkt übertragen wurde. 2009 hat sie ein weiteres Werk von Fortin am Conservatoire de Fribourg aus der Taufe gehoben (Blockflötenquartett). Daneben gastierte sie mit LA TEMPESTA BASEL in Ronda/M?laga (Spanien), sowie mit dem spanischen Ensemble Resonet in Italien am "Festival di Magnano".

Zurzeit arbeitet sie an einer Gesamteinspielung der Blockflötenwerke Viktor Fortins, sowie an weiteren CD-Projekten mit LA TEMPESTA BASEL (Telemanns Blockflötensonaten, 12 Fantasie für Blockflöte Solo). Ausserdem liegen Einladungen zu Festivals nach Valencia, Palma de Mallorca, Porto, Salzburg, Graz, Landshut, Madrid u.a. mit ihrem Ensemble vor.

Muriel Rochat Rienth ist mit dem Basler Tenor Felix Rienth verheiratet und lehrt ihr Instrument am Conservatoire de Fribourg (Schweiz).





Eigene Seiten:
  1. www.muriel-rochat-rienth.com
  2. www.latempestabasel.com


Mein Name:
Meine E-Mail-Adresse:

Mein Anliegen:

Sende-Funktion wird überarbeitet. Momentan kein Nachrichten-Versandt möglich.

 19.11.2018 09:06:53
 -VivaMusica.eu    Info  - Profil-Ansicht  - Seite melden  - Impressum  - AGB  - Datenschutz